Copy
 
Magnus P. Gerdsen 
          Galerie und Kunsthandel
 

Liebe Kunstfreunde,
zurzeit bieten wir Arbeiten bedeutender Künstler*innen aus einer kürzlich erworbenen Sammlung Prints and Multiples im Rahmen unseres Newsletters zu attraktiven Preisen an.
Heute dabei: Horst Janssen, Johnny Friedlaender, Otmar Alt und Max Pfeiffer Watenphul.
Horst Janssen (1929 - 1995 Hamburg)
„Böser Hund“, 1959, Radierung und Aquatinta auf Bütten, Maße: ca. 29 x 49 cm (Blatt: ca. 58 x 77 cm), gerahmt: ca. 65 x 85 cm, signiert, datiert,  
Wvz.: Brockstedt R62 (Vogel 202), 25 Exx. | € 680,00
Detail: Signatur und Datierung
Als international bekannter Künstler prägte Janssen maßgebend das Bild der Hamburger Kunstszene und gilt als Ausnahmetalent des 20. Jahrhunderts.
Johnny Friedlaender (Pleß, Oberschlesien 1912 - 1992 Paris)
„Oisaux sur Fond Jaune“,1955, Farbradierung, Maße: 49,5 x 27,5 cm (Blatt: 62,5 x 47 cm), nummeriert, signiert, Exemplar Épreuve d'Artiste, Wvz.: Schmücking 141 | € 370,00
Der deutsch-französische Künstler Johnny Friedlaender ist einer der großen Erfinder im Bereich der farbigen Druckgrafik, er ist der schulbildende Maler und Grafiker in Paris, dessen Farbradierungen internationale Verbreitung genießen. Als Student besuchte er die Meisterklasse für Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Breslau bei Otto Mueller, dem Mitglied der Künstlervereinigung "Brücke".
Otmar Alt (*1940 Wernigerode)
„Braunschweiger Blume“, 1970, Bronze, Höhe: 18 cm,
signiert, datiert, nummeriert | € 550,00

 
Otmar Alt ist ein etablierter und vielseitiger Künstler der Gegenwart.
Im Anschluss an die Meisterschule für Kunsthandwerk besucht er ab 1960 die Hochschule der Bildenden Künste in Berlin, wo er Meisterschüler von Prof. H. Bachmann wird und u.a. die Klassen von namhaften Künstlern wie Bernhard Heiliger und Karl Hartung durchläuft.

 
Max Pfeiffer Watenphul 
(Weferlingen 1896 - 1976 Rom)
„Küste bei Amalfi“, 1955, Lithografie in vier Farben, Maße: ca. 45,5 x 57 cm (Blatt: ca. 39 x 50 cm), handsigniert, Probedruck, Wvz.: Pasqualucci D 34 |
€ 880,00
Während seines ersten Studiums in München lernt Max Pfeiffer Watenphul den Künstler Paul Klee kennen und begibt sich ein Jahr später ebenfalls nach Weimar ans Bauhaus, wo er mit Gropius, Itten, Feininger und Kandinsky zusammentrifft.
Die Zeit des Nationalsozialismus verbringt er in Italien und siedelt 1956 endgültig nach Rom über. 
Max Peiffer Watenphul zeigt in den Landschaften und Ortsansichten seiner Wahlheimat nicht nur das Gesehene, vielmehr ist er ein Meister darin, die empfundenen Stimmungen zu erfassen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch oder rufen Sie uns gerne an.

Viele Grüße,
Magnus P. Gerdsen, Viola Stohwasser-Gerdsen und Mareike Hoffmann

Unsere Öffnungszeiten:
Di - Fr | 11 - 18:30
Sa | 11-14

 

Magnus P. Gerdsen
Galerie und Kunsthandel

www.galerie-gerdsen.de
Mittelweg 152 | D-20148 Hamburg
info@galerie-gerdsen.de
Tel.: 040 27 73 89
mobil: 0173 612 66 61
Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen
Mail weiterleiten Mail weiterleiten
+1 +1
                


Copyright © 2020 Galerie Magnus P. Gerdsen
Impressum: Galerie Magnus P. Gerdsen Mittelweg 152 Hamburg 20148 Germany
Tel: +49 (0)40 277 389, info@galerie-gerdsen.de, www.galerie-gerdsen.de

Ihre E-mail Adresse: <<Email Address>>  
Sie haben uns diese E-Mail Adresse mitgeteilt. Möchten Sie zukünftig keine Einladungen o.ä. von uns erhalten, können Sie diese über den nachstehenden Link abbestellen.
Ich möchte keine E-mails mehr erhalten.
Email Marketing Powered by Mailchimp