Copy
View this email in your browser

Einen schönen guten Tag!

Wer glaubt, Sommeliers müssten aus den großen Anbaugebieten stammen und dem Wein quasi familiär nahestehen, der liegt vermutlich nicht ganz falsch, doch auch nicht nur richtig. So kommen zwei grandiose Vertreter der Zunft aus Duisburg und Dortmund. In Duisburg geboren und aufgewachsen ist Bärbel Ring, Super-Sommeliere aus dem Zwei-Sterne-Restaurant Söl'ring Hof auf Sylt. Und gebürtiger Dortmunder ist der Wahl-Bochumer Tibor Werzl (Bild), der nun bei der renommierten WeinTrophy 2020 als Sommelier des Jahres nominiert ist. 

Ende Februar wird sich bei der Final-Gala im Schlosshotel Hugenpoet zeigen, ob er sich gegen die zwei Mitbewerber durchsetzen kann. Seit 2014 ist Werzl Gastgeber im Bochumer Five, zudem verantwortlich für die Weine im Livingroom und im Zum Grünen Gaul. Der 33-Jährige hat im Livingroom Koch gelernt, war dann mit Marc Wimper drei Jahre im Essener Esszimmer (im Löwental, R.I.P.) tätig. Eine kulinarische Exzellenz-Biografie durch gute, kreative Ruhrgebietsküchen. Wir drücken die Daumen (und schauen gerne seinen Imagefilm an). 

Bochum / Ruhrgebiet

Und los geht die wilde Fahrt.  Das Menü-Karussell dreht sich ab der nächsten Woche. Am Donnerstag trafen sich schon einmal Köche zum traditionellen Mannschaftsfoto (Bild von Manuela Große). Neben „Bochum – Hattingen – Herne“, „Dortmund – Witten – Castrop-Rauxel“ und der Region „Vest“ ist 2020 nach einer kreativen Pause die Region „Emscher-Lippe“ mit den guten Restaurants aus Bottrop, Dorsten, Gelsenkirchen und Herten wieder dabei. Es sind nunmehr über 100 beliebte und bekannte Restaurants, die acht Wochen lang zum Vier-Gänge-Menü mit begleitenden Getränken einladen. Es läuft einem schon beim Lesen das Wasser im Munde zusammen.

Dortmund

Die schlechten Nachrichten aus dem Piya im Kreuzviertel haben sich leider bestätigt. Der Vorbesitzer hat aufgegeben, allerdings sei bereits eine Nachfolge gefunden. Es wird sich aber wohl der Name und auch das Konzept ändern. Groupon-Gutscheine für das kurzlebige Piya werden erstattet. 

Essen

Rein in die Kartoffeln. Zwei der beliebtesten Arten diese zu essen, verbindet ein Konzept, das sich seiner Sache so sicher ist, dass es gleich mit zwei Filialen an den Start geht: frisch und lecker gefüllte Kumpir, türkische Ofenkartoffeln treffen auf  Fritten mit  Toppings. Das geschieht im Jacket & Fried Potatoes, kurz JFP. Schon bald soll es an der Rüttenscheider 91 losgehen (Nachfolger von Bobby & Fritz, Nähe Rüttenscheider Stern). Im März dann auch in der Mall am Limbecker Platz.

Mülheim

Richtig viel tut sich in Mülheim. Neu eröffnet hat an der Ruhrpromenade 5 das Kaimug (Foto von Michael Alisch), das die Idee einer traditionellen thailändischen Garküche zelebrieren möchte. Im modernen Ambiente punktet das Restaurant vor allem mit offenem Front-Cooking-Bereich. Bisher gab es die Restaurants des Franchises Kaimug vor allem in München und Zürich.  
Nicht weit entfernt tut sich endlich auch etwas im Stadtquartier Schlossstraße. Hier wollen am 31. Januar gleich zwei Restaurants ihre Tore öffnen. Eines ist das Mezzomar, von Damian Kollek und Lillo Nicolosi, das mit mediterranem Ganztagesangebot für 110 Gäste auf 300 Quadratmetern agiert. Das andere nennt sich Thema. In diesem griechischen Restaurant will Georgios Papaioannou vor allem Fisch – tja – thematisieren. 

Zum Dessert

Instagram-Tipp der Woche

Ein Gast dieses Nightlife-Klassikers merkte einmal an, hier im Daktari in Essen, unweit des Hauptbahnhofes in der Juliusstraße 4, würden die bunten Getränke nicht in Gläsern serviert, sondern eher in Vasen oder Goldfisch-Aquarien. Tatsächlich ist die afrikanisch-abenteuerlich dekorierte Safari-Bar von Sven Momber ein Spaß-Treffpunkt erster Güte, mit ausgesprochen ausgelassener Stimmung zwischen Knicklichtern, Flambierung und Kreativcocktails. Wer einmal einen Eindruck erheischen möchte, der schaue auf den hübschen Insta-Acount des Daktari. 

Hot Spot der Woche

Ein großer Spaß hat sich in Mülheim etabliert. Zum wiederholten Male laden die Medl und das Mülheimer Stadtmarketing zum Wintergrillen im Stadthallengarten und im Ruhrfoyer ein. Es wird kulinarisch  vielfältig, geplant sind neben den obligatorischen Bratwürsten Burger, Vegetarisches und Waffeln. Dazu ein BBQ-Show. Am Samstag und Sonntag (25./26. Januar) wird eingeheizt - auch musikalisch: Es gibt am Samstag Live-Musik mit Groovin a box und The Club live. Es folgt der DJ Christian Kniep im Ruhrfoyer. Sonntag spielt ab 13 Uhr das Acoustic Cover Duo.
Bis zur nächsten Woche wünsche ich einen gesegneten Appetit,
kühle und coole Momente und verbleibe mit coolinarischen Grüßen
Ihr und Euer
 
P.S: Wenn Sie oder Ihr Neues wissen/wisst aus den kulinarischen Genusswelten des Ruhrgebiets, so möchte ich das gerne erfahren. Kurze Mail an tom.thelen@ueberblick.de und ich bin glücklich.
Hier genießt das Revier:
RUHRGEBIET GEHT AUS!
Das Fleisch- und Grill-Magazin
RUHRGEBEEF - Ausgabe 9
Die aktuelle coolibri-Ausgabe
Hier geht's zum ePaper.
copyright © 2019 coolibri media GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten.
Da du dich auf unserer Seite angemeldet hast, bekommst du diese E-Mail von uns. Gerne versenden wir unseren Newsletter mit Tipps zur Freizeitgestaltung in der Rhein-Ruhr-Region auch weiterhin an dich. Solltest du das nicht wollen, kannst du dich jederzeit über den Unsubscribe-Link (unten) abmelden.  
Ausführliche Datenschutzerklärung
Impressum

Unsere Adresse ist:
neues@coolibri.de
coolibri media GmbH & Co. KG
Mönchenwordt 5
44137 Dortmund
Germany
Add us to your address book


Hier kannst du den Newsletter abbestellen