Copy
View this email in your browser

Liebe Freunde des Ausgehens!

"Wegen der Pest werden heutzutage keine Betriebe mehr geschlossen". So sarkastisch kommentiert Tobias Fries einen zentralen Rechtsstreit in diesen Tagen. Denn viele Gastronomen haben Betriebsschließungsversicherungen abgeschlossen, die - so die Versicherer - nun nicht greifen sollen, da der akute Virus zum Vertragszeitpunkt unbekannt war. Fries' Partner Christian Bickelbacher vom u.a. Three Sixty in Bochum hat nun die Allianz verklagt. Ein vermutlich richtungsweisender Rechtsstreit. Einige Versicherer haben geringe Vergleichszahlungen angeboten, viele Gastronomen schrecken dieser Tage verständlicherweise vor langen teuren Rechtsstreiten zurück. Doch Bickelbacher will kämpfen. "Ich will keinen Vergleich, ich will Recht schaffen" sagt er. Noch im Juni/Juli solle die Feststellungsklage verhandelt werden. "Jeden Tag bekomme ich viele Mails aus ganz Deutschland", so Bickelbacher. Das ZDF werde in der nächsten Woche über den Bochumer berichten. 

Bochum

Derzeit sind wir Freunde des Restaurantbesuchs ja aus unseren Paradiesen vertrieben. Ein tröstlicher Gedanke ist, dass tatsächlich auch neue entstehen. Denn der neue Kimbap Spot am Ostring 22 sieht schon wunderschön aus. Richtig rein dürfen wir in Kyung-Ah Meiers (Foto: Daniel Sadrowski) neues Domizil noch nicht, aber immerhin stemmt sie schon mal einen ersten Verkauf to go. Ab heute können die bunten Bowls und Co abgeholt werden. Und vielleicht ist auch ein kleiner Blick hinein erlaubt. 
 
Gäste bleiben auch hier noch noch draußen, dennoch darf gearbeitet werden. Und so bekam Chefkoch David Jezierowski im Franz Ferdinand an der Klinikstraße Besuch von Kochfreund Björn Freitag, um mit diesem vor WDR-Kameras das herrliche Fiaker Gulasch zuzubereiten. 

Dortmund

Unendlich traurig stimmt die Videobotschaft von Annika Döring vom Lokales im Kreuzviertel. Konnte im Vorjahr noch das zehnte Jubiläum gefeiert werden, so ist das beliebte Bistro nunmehr vom Virus in die Knie gezwungen worden. Ein letztes Wochenende gibt es nun Kaffee und Kuchen zum Abholen, dann soll Schluss sein. 

Dem ehemals prominent in Konzerthausnähe platzierte La Paz der Familie Klietz scheint auch am neuen Standort an der Kuckelke 3 kein Glück beschert. Auch hier stehen alles Zeichen auf Abschied. 

Ebenfalls nicht mehr öffnen wird eine Institution italienischer Lebensart in Löttringhausen. Toni's Ristorante (Foto: Andreas Zabel) ist Historie wie Jennifer Polte mitteilte. Über viele Jahre galt das schicke Restaurant von ihr und Toni Pace als einer der besten Vertreter gehobener Stiefelküche in Dortmund. Auf ein Wiedersehen!
 
Eine sehr positiv stimmende Nachricht kommt vom dagegen ganz aktuell vom Gourmettempel Der Schneider in Wambel: Unter dem Namen Der Schneider Supermarkt verspricht Phillip Schneider alsbald (vermutlich Anfang nächster Woche) einen Laden mit "Foodpornfürzuhause". Zu hören war, dass in nachhaltiger Verpackung Leckereien des Hauses angebpoten würden. Mal sehen, was die Kreativschmiede (Am Gottesacker) sich da einfallen lässt. 

Essen

In Kettwig ist das Ladenlokal des Cowboystyle Steakhauses inzwischen leer geräumt. Vom kolportierten Umzug der Steak-Manufaktur in die Innenstadt ist entsprechend der gastronomischen Großwetterlage naturgemäß  leider aber noch nichts zu sehen. 

Duisburg

Wo eine Tür zugeht, geht eine andere auf. Nach dem sehr traurigen Abschied der Pommeserei am Ludgeriplatz haben sich ziemlich gut passende Nachfolger gefunden. Mit Matus Burritos kommen Street-Food-Pioniere aus Oberhausen nach Duisburg. Die neue Burrito-Bude soll nach dem Vorbild jener in der Duisburger Straße in OB (Foto: Andreas Zabel) irgendwann Mitte August öffnen. 

Zum Dessert

Instagram-Tipp der Woche

Der Hattinger Max Maaßen liebt die Gastronomie seiner Heimat und setzt sich für sie ein. Auch für unsere letzte Ausgabe des Restaurantführers BOCHUM geht aus! hat er sich im Hattingen-Special produktiv eingebracht. Nur logisch, dass er sich für seinen Blog Der Pott isst lecker eine Solidaritätsaktion zur Krise hat einfallen lassen. Zu sehen sind viele Protagonisten der Gastro-Familie des Potts, gerahmt und mit dem Slogan "Der Ruhrpott hält zur Gastro". Einige, längst nicht alle diese Durchhalte- und Soli-Fotografien sind auch auf seinem Insta-Profil zu sehen: https://www.instagram.com/derpott_isst_lecker/

Hot Spot der Woche

Schon heute Abend darf in den Mai getanzt werden. Natürlich nur daheim. Doch die Musik dazu könnte aus einem Hot Spot der Bierkultur kommen. Denn die Bochumer DJs Patric La Funk, DJ Pearl und Max Bering legen in den Räumen der Privatbrauerei Moritz Fiege ihre Tanz-in-den-Mai-DJ-Sets hin. Feierabend bekommt also in den drei Stunden von 18 bis 21 Uhr eine besondere Bedeutung. Ein Video vermittelt schon, wo sich die Selektoren mit ihren Plattenspielern positioniert haben. Die Brauerei als DJ-Kanzel. Dabei kann sein, wer sich per Stream auf der Facebook-Seite von Fiege zuschaltet. Viel Spaß beim Tanz in den Mai im Wohnzimmer. 
Bis zur nächsten Woche wünsche ich ruhige Tage, ein lockeres In-den-Mai-Kommen, einen trotz Ungemach gesegneten guten Appetit, coole Momente und verbleibe mit coolinarischen Grüßen
Ihr und Euer
 
P.S: Wenn Sie oder Ihr Neues wissen/wisst aus den kulinarischen Genusswelten des Ruhrgebiets, so möchte ich das gerne erfahren. Kurze Mail an tom.thelen@ueberblick.de und ich bin glücklich.
RUHRGEBEEF No. 10: Heiße Einblicke in die Gegenwart und Zukunft des BBQ
Jetzt erhältlich im Online-Shop 
Großer Genuss im Revier
RUHRGEBIET GEHT AUS!
Die aktuelle coolibri-Ausgabe
Hier geht's zum ePaper.
copyright © 2019 coolibri media GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten.
Da du dich auf unserer Seite angemeldet hast, bekommst du diese E-Mail von uns. Gerne versenden wir unseren Newsletter mit Tipps zur Freizeitgestaltung in der Rhein-Ruhr-Region auch weiterhin an dich. Solltest du das nicht wollen, kannst du dich jederzeit über den Unsubscribe-Link (unten) abmelden.  
Ausführliche Datenschutzerklärung
Impressum

Unsere Adresse ist:
neues@coolibri.de
coolibri media GmbH & Co. KG
Mönchenwordt 5
44137 Dortmund
Germany
Add us to your address book


Hier kannst du den Newsletter abbestellen