Copy
View this email in your browser

Liebe Genießer!

Moderne Kunst trifft kulinarische Avantgarde. So lautete vor nicht ganz einem Jahrzehnt die Idee, neben dem Essener Folkwang-Museum ein Fine-Dining-Restaurant zu etablieren. So wie das Nerua, das Michelin-Stern-Restaurant im Guggenheim im Bilbao etwa. Mit dem Vincent & Paul wurde die Idee zunächst verwirklicht: Asia-Fusion-Cuisine mit einem Star-Koch aus München feierte Einzug. Über die Jahre wurde die Küche mit wechselnden Köchen dann etwas alltäglicher, jetzt gingen Vincent & Paul in Rente und es wurde ein Neuanfang gestartet, allerdings unter Aufgabe der einstigen Idee. Mit der neuen Gastronomie Edda ist nunmehr eine Mischung aus Bistro, Café, Lounge und Restaurant eingezogen, die jedermann anziehen soll. Wer Avantgarde will, geht einfach gegenüber ins Museum. Das Essen im sehr schicken neuen Edda ist natürlich trotzdem richtig gut: Bestens gefielen die "Tagliolini mit US-Beef-Bolognese, 24h gegart" für 13,90 Euro. 

Bochum

Ein plötzliches Ende ereilte die Lokalität Angels Lounge im Bermuda3eck. Von einem Tag auf den anderen schloss der Laden, der als einer der schicksten des Vergnügungsviertels galt. Hier gab es Türsteher, prickelnde Getränke und gelegentlich auch Fußball-Promis aus den Nachbarstädten. Doch zuletzt bröckelte der Glanz und nun zieht dort Frankie's Platzhirsch ein. Frank Altendeitering ist der Macher dahinter, bekannt für die Partyarena in Bochum und Anton's Bierkönige in Dortmund und Düsseldorf. 
 
Zum dritten Bochumer Hopfenfest, das nunmehr zum zweiten Mal auf dem Dr.-Ruer-Platz steigt, wird ab Donnerstag (22.8.) geladen. Um 18 Uhr geht es los, dann trinken Bürgermeisterin Gabi Schäfer, Lena Schürmann von den Veranstaltern "Hopfenseidank" und einer der Brauerei-Herren Fiege gemeinsam ein Eröffnungsbier vom dann frisch angestochenen Fass. Die Schankzeiten sind Donnerstag und Freitag 16 bis 22 und Samstag 14 bis 22 Uhr. Es gibt viele tolle (Craft-)Biere aus aller Welt. 

Dortmund

Und noch eine charmante Neueröffnung im Kreuzviertel: Irina Poljatchek hat am Neuen Graben 79 das Doppeltsolecker aufgemacht. Das vegane und vegetarische Restaurant ergänzt den Catering- und Food-Festival-Betrieb der 31-Jährigen, die damit schon Helge Schneider und Jürgen Klopp bekocht hat. Es wird täglich von 9 bis 19 Uhr deftige Kost geben, mit georgischen Gewürzen und viel Knoblauch. 

Und auch in der Lindemannstraße 56 tue sich etwas, so wird kolportiert. In die jahrelange Problemimmobilie soll ein italienisches Restaurant einziehen. 

Essen

Schon wieder ein Bierfest. Aber, hey, was soll's? Bier ist doch gut und das Wetter wird auch entsprechend, so dass das Essener Bierfest auf dem Kennedy-Platz sicher keine schlechte Sache sein wird. Dahinter steckt der positiv Bier-Verrückte Michael Solms, aus Hannover, der mit der Essener Veranstaltung eine Tour durch 13 deutsche Städte abschließt. Es gibt am Donnerstag und Freitag ab 17 und am Samstag ab 14 Uhr wirklich viele Biere aus der ganzen Welt zu probieren.  

Schon vor gut vier Wochen musste ein gutes Ristorante schließen. Der Gastronom Sergio Braccioforte warf aus wirtschaftlichen Gründen das Handtuch im Haus Haarzopf. Somit musste nach immerhin drei Jahren wieder ein Gastronom im ehemaligen Haus Erbach an der Raadter Straße in Haarzopf kapitulieren. 

Bottrop

Die Bodega an der Gladbecker Straße hat neue Wirte. Es sind Angela und Manfred Süselbeck, die viele Jahre im Exil den Bahnhof Reken im westlichen Münsterland betrieben hatten. Revierbürger könnten sie noch kennen aus dem Brauhaus Bottich, dem Overbeckshof, dem Waldhof im Revierpark oder dem Gasthof im Fuhlenbrock. Küchenchefin am neuen Standort der Rückkehrer ist Junirka Bravo Vidal

Zum Dessert

Instagram-Tipp der Woche

Hoch über den Dächern von Dortmund kocht Pascal Sürig (unten rechts) seine Open World Kitchen im herrlichen Restaurant Cielo. Asiatische Einflüsse treffen auf Zutaten aus aller Welt. Die Teller sehen nicht nur aus wie Feuerwerke, auch geschmacklich sorgen sie für  Aha-Momente. Seit 2013 residiert dieses Top-Restaurant im 7. Stock des Dula-Hauses in Hombruch.
www.instagram.com/cielo.restaurant

Hot Spot der Woche

Teures Street-Food? Das muss nicht sein. Bei den Altstadthäppchen in Hattingen gibt es Snacks bis maximal fünf Euro. Dabei sind Leckereien aus Deutschland, Italien, Spanien, Griechenland und Peru. Servieren werden diese am 24.8. (16–22 Uhr) Café AM, Las Olas Pintxos (Bild), Ristorante Torino, Torkelkeller, das Wohnzimmerrestaurant WeltKüR und Zur Glocke
Bis zur nächsten Woche wünsche ich einen gesegneten Appetit,
kühle und coole Momente und verbleibe mit coolinarischen Grüßen
Ihr und Euer
P.S: Wenn Sie oder Ihr Neues wissen/wisst aus den kulinarischen Genusswelten des Ruhrgebiets, so möchte ich das gerne erfahren. Kurze Mail an tom.thelen@ueberblick.de und ich bin glücklich.
Genuss in Hochglanz-Print
RUHRGEBIET GEHT AUS!
Die neue RUHRGEBEEF
Gut gerüstet durch die Grillsaison.
Die aktuelle coolibri-Ausgabe
Hier geht's zum ePaper.
copyright © 2019 coolibri media GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten.
Da du dich auf unserer Seite angemeldet hast, bekommst du diese E-Mail von uns. Gerne versenden wir unseren Newsletter mit Tipps zur Freizeitgestaltung in der Rhein-Ruhr-Region auch weiterhin an dich. Solltest du das nicht wollen, kannst du dich jederzeit über den Unsubscribe-Link (unten) abmelden.  
Ausführliche Datenschutzerklärung
Impressum

Unsere Adresse ist:
neues@coolibri.de
coolibri media GmbH & Co. KG
Ehrenfeldstraße 34 |
Bochum 44789
Germany
Add us to your address book


Hier kannst du den Newsletter abbestellen