Copy
View this email in your browser

Liebe Genießer!

Die Geschichte chinesischer Küche in Deutschland ist eine Geschichte der Missverständnisse. Gerüchteweise begannen sie, als ein aus China kommender Gastronom eine Sojasauce aus hierzulande erhältlichen Zutaten "zusammenbauen" wollte und dabei „süß-sauer“ erfand, die fortan leider, leider als "typisch" asiatisch galt. Doch die Zeiten ändern sich. Genki Bao & Burger in der Bochumer Brüderstraße ist neu und anders asiatisch. Der Laden ist mini, die Gäste sitzen auf wenigen Bänken an Holztischen, die Küche ist offen und die Karte klein. Auf den Tisch kommt modernes chinesisches Street-Fast-Food. Handwerklich hergestellt, aromenstark, schnell und unkompliziert zu kleinen Preisen. Super sind die Teigtaschen „Sheng Jian Bao“ gefüllt mit Garnelen und Schweinehack oder mit Gemüse (drei Stück für 3,80 € neun für 9,80 €). Auch gut die Wan-Tan-Suppe mit fünf Teigtaschen voller Schwein und Hirtentäschelkraut. Der namensgebende Burger ist ein Solitär seiner Zunft. In einem fluffigen Bun kommt etwa gegrilltes Hähnchenfleisch mit Salat, Zwiebel und Teriyaki-Sauce. Klein, stark, toll!

Bochum

Und noch ein besonderer Vertreter der asiatischen Küche steht zur Entdeckung parat. Das Little Okinawa eröffnete Mitte Oktober in den Räumen des ehemaligen Bassanos am Hellweg. Hier ist nun Dirk Hochstrate tätig, ein engagierter Überzeugungstäter, der sich sicher ist, dass er mit der Regionalküche des japanischen Südens die Genießer auf seine Seite bringt. Er hat die Okinawa-Küche intensiv vor Ort studiert, sie ist weniger Sushi-lastig als im Rest des Landes. Spezialitäten sind ein sagenhafter Schweinebauch, Wagyu und Shabu Shabu. 

Dortmund

Zu zwei besonderen Standorten gibt es kulinarische Neuigkeiten. In das Konzept zur spektakulären Umgestaltung des Hafens entlang der Speicherstraße in der Nordstadt gehört nach Berichtern der Ruhr Nachrichten auch das Restaurant Mongo's. Dieses ist bekannt aus der Lindemannstraße, wo es aber wohl bis Mitte 2020 einem Neubauprojekt weichen muss.

Am Phoenix-See tut sich auch etwas: Hier wird das Bürogebäude "Kontor am Kai" eröffnet, in dessen Erdgeschoss der Münsteraner Gastronom Alessandro Magnolo Pizza und Pasta anbieten möchte. Das Ristorant Il Pizzaiolo eröffnet planmäßig im März 2020. 
 
Eröffnet hat ein neuer Hot Spot an der kulinarisch boomenden Kleppingstraße. Direkt neben der Pizza-Manufaktur 60 seconds to napoli bietet nun die Cantine Souvlaki Bar griechische Snackküche mit Pfiff. Unter weitestgehendem Verzicht auf Teller und sehr modern interpretiert kommen toll gewürzte Grill-Klassiker auf den Tisch, dazu gute Dips, typische Weine und klasse Schnäpse. Tipps für einen Abend sind das Tzatziki, die namensgebenden Spieße, ein Retsina mit Sprite dazu und final einen Tsipouro. Gastgeber sind Jorgos Papadopoulos und seine Frau Anna Tsianiou.
Anzeige

Essen

Da, wo Süßkind & Sauermann es mit feiner Kreativküche versucht hat und dem Vernehmen nach an der Bürokratie kenterte, soll es trotzdem auf hohem Niveau weitergehen. Denn Chris Walter, zuletzt tätig im Tatort und Jessica Donner-Kahle wollen hier nun pädagogisch wertvoll agieren: Um das Trinken dreht sich ihr Konzept, das hochwertige Whiskys, Gins und Rums fokussiert. Daneben Cocktails und weitere geistige Getränken. School of Drinking nennen die beiden Betreiber ihre neue Bar an der Witteringstraße 77. 
 

Zum Dessert

Instagram-Tipp der Woche

Zwei äußerst umtriebige Größen der Dortmunder Koch-Szene sind Michael Dyllong und Ciro De Luca. Ihr neues Restaurantkonzept IUMA sorgt schon seit einem halben Jahr für Furore mit seinem Crossover-Asia-Fusion-Idee unter "Fine Dining"-Vorzeichen. Wer dem Kreativkopf des IUMA, Pierre Beckerling virtuell über die Schulter schauen möchte ist auf Insta richtig. Das bildet allerdings die Performance im edlen Ambiente nicht ganz ab. Aber tolle Teller und Produkte.

Hot Spot der Woche

Das Gourmet-Restaurant Cielo (Karlsbader Straße 1a in Dortmund) feiert am Samstag (19.10.) ab 18.30 Uhr seinen 6. Geburtstag mit einem ganz besonderen Genuss-Event. Bei der "Electric Sky Illusion" verwöhnen Pascal Sürig und sein hochtalentiertes Team mit einem eigens kreierten exklusiven Menu, das in der 7. Etage des Dula-Centers für einen "elektrisierenden Abend" sorgen will. Reservierungen telefonisch unter 0231 / 71 00 111 oder direkt hier.
Bis zur nächsten Woche wünsche ich einen gesegneten Appetit,
kühle und coole Momente und verbleibe mit coolinarischen Grüßen
Ihr und Euer
P.S: Wenn Sie oder Ihr Neues wissen/wisst aus den kulinarischen Genusswelten des Ruhrgebiets, so möchte ich das gerne erfahren. Kurze Mail an tom.thelen@ueberblick.de und ich bin glücklich.
Die Neue ist da! Der ganze Genuss in
ESSEN GEHT AUS! 2020
Die neue RUHRGEBEEF
Gut gerüstet durch die Grillsaison.
Die aktuelle coolibri-Ausgabe
Hier geht's zum ePaper.
copyright © 2019 coolibri media GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten.
Da du dich auf unserer Seite angemeldet hast, bekommst du diese E-Mail von uns. Gerne versenden wir unseren Newsletter mit Tipps zur Freizeitgestaltung in der Rhein-Ruhr-Region auch weiterhin an dich. Solltest du das nicht wollen, kannst du dich jederzeit über den Unsubscribe-Link (unten) abmelden.  
Ausführliche Datenschutzerklärung
Impressum

Unsere Adresse ist:
neues@coolibri.de
coolibri media GmbH & Co. KG
Mönchenwordt 5
44137 Dortmund
Germany
Add us to your address book


Hier kannst du den Newsletter abbestellen