Copy
View this email in your browser

Liebe Genießerinnen und Genießer!

Die Euphorie ist noch gebremst, doch sie ist schon spür- und vor allem sichtbar. Überall informieren Gastronomen über Öffnungszeiten und Einlassbedingungen, je nach Ort oder Gemeinde gelten dabei andere Regeln. Die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen macht uns etwas zu schaffen. Das Gras ist halt auf der anderen Seite immer grüner, was für den Flickenteppich des Ruhrgebiets dieser Tage ganz besonders zutrifft. Konnten wir in der letzten Woche noch Terrassentourismus betreiben, so könnte man dieser Tage schon am einen oder anderen Ort im Innenraum speisen, was bei den zurückliegenden Temperaturen und Wetterkapriolen sehr attraktiv anmutet. Doch viele Gäste nutzten auch bei widrigen Bedingungen die Freiheit der Freisitze. Die regnerische Reservierung vor dem Grünen Gaul in Bochum und der hoffnungsvolle Regenbogen über dem Castroper Parkbad Süd (Foto: Silke Albrecht) zeugen fotografisch davon. Wir alle freuen uns darauf, jetzt endlich wieder auszugehen.

Bochum

Thomas Schulz hat vor 10 Jahren ins Schwarze getroffen mit seinem kleinen Laden Suppen Schulz in der Brückstraße. Zum Jubiläum gönnt sich der Suppenschulz nun eine kleine Erweiterung. Schulz Deli offeriert Kartoffelwaffeln, Eintöpfe und Eingewecktes, allerdings nicht in einer Filiale, sondern per Foodtruck. Erster Standort soll der Wochenmarkt Linden sein. 

Auf dem Kamm der Erfolgswelle des VfL Bochums entstand nach dem Aufstieg in die Bundesliga noch ein kleines Schaumkrönchen. Die Privatbrauerei Moritz Fiege bleibt nun hochoffiziell bis 2026 Premium Partner des VfL. Damit wird eine zwanzigjährige Zusammenarbeit der "Institutionen" fortgesetzt - nun und hoffentlich dauerhaft in der Ersten Liga.
 

Dortmund

Anfang November 2020 sollte das La Vida im verlassenen Grill Store am Wickeder Hellweg 93 eröffnen. Aus bekannten Gründen war das ein äußerst unpassender Moment. Doch nun stehen die Zeichen wesentlich besser für das mallorquinisch ausgerichtete Restaurant von Gastronom Frank Jülich. Der langjährige Macher von Laufsteg und Zum Alten Markt möchte hier eine ruhigere Seite zeigen und seine Expertise einer authentischen mediterranen Küche seiner Lieblingsinsel ausspielen. Am 2. Juni soll es schon losgehen. Foto: Rebekka Antonia Wölky / Ruhr Nachrichten.

Essen

So haben wir uns das Ende der Pandemie vorgestellt! Mit einer spektakulären Neueröffnung wartet man an der Nordhofstraße 2 auf. Als reiche es nicht, eine Sportsbar mit Sky usw. auf 200 Quadratmetern mit einer 100 Quadratmeter-Rooftop-Terrasse zu eröffnen, gibt es noch einen einzigartigen Clou dazu: Sechs originale E-Sport-Racing-Simulatoren ermöglichen professionellen E-Rennsport in der neuen E-Sports-Lounge Essen. Inklusive Schütteln und Sound. Schweißtreibend und voraussichtlich ab dem 9./10.Juni geöffnet. Zudem betreiben die Gebrüder Sareika im neuen ADAC-Gebäude auch das Café Reinstoff im Erdgeschoss. 

Gelsenkirchen

Zwei Neueröffnungen widmen sich Themen der etwas tiefer gelegten Bereiche der Gastronomie. Wer Toasties und den Sandwich-Maker mag, der kommt auch gut mit Ge-Toast-et GE klar. In der Ahstraße 10 bietet Bülent Dogan fortan derlei im Baukastenprinzip an. Schmackhaft auch die Kumpir-Kartoffeln.

Der beliebten Frittierküche der niederländischen Nachbar ist Amsterdam Streetfood gewidmet, welches seit dieser Woche das kulinarische Programm im Bahnhofscenter erweitert. Natürlich mit guten Pommes und all den anderen Bällchen, Würstchen und Zwiebelchen.  

Herne

WhatsP hat seinen Bekannt- und Beliebtheitsgrad seit der Eröffnung im letzten Jahr durchaus zu steigern gewusst. Das dürfte sich nun mit der schnuckeligen neuen Terrasse weiter verbessern. Zudem ist Macher Necet Özübek glücklich darüber, das Cover der Stadtmarketing-Gazette "Herner Spezialitäten" zu schmücken. 

Zum Dessert

Instagram-Tipp der Woche

Fast schon sieht es aus wie Konzeptkunst, wenn man sich auf den Insta-Account von "doenerkunde" begibt. Akribisch informiert dieser über Döner "aus Essen, Bochum, Gelsenkirchen, Herne und Mülheim". Die Döner werden auf einer Waage aus immer gleichem Winkel fotografiert, dazu etwas Atmosphäre auf weiteren Fotos unterfüttert von fast schon wissenschaftlicher Besprechung der Exponate. Das ist Leidenschaft, die Freude schafft.  

Hot Spot der Woche

Russisches Schaschlick, Wodkahuhn am Spieß, Merguez-Hot-Dogs und Veggie-Hot-Dogs mit gegrilltem Käse sind die Angebote des Streetfood-Wagens von Katjushas Foodwerk am heutigen Donnerstag und Freitag (27.& 28. Mai)  vor der Stehbierhalle der Bergmann-Brauerei auf Phoenix-West. Mit entsprechender GGG-Bescheinigung, darf man also richtig frisches Bier trinken und dazu spannende kulinarische Dinge essen. Für den besonderen Fast-Food-Restart in sonnigere Zeit. 
Mit viel Solidarität und Verbundenheit mit der Gastronomie sollten wir diese schwierige Zeit überstehen. Gemeinsam schaffen wir das. Guten Hunger, entspannte Tage und weiterhin coolinarische Grüße, 
Ihr und Euer
 
P.S: Wer etwas Neues weiß aus den kulinarischen Genusswelten des Ruhrgebiets, der kann sich gern und vertrauensvoll an mich wenden. Kurze Mail an tom.thelen@ueberblick.de und ich bin glücklich!
Die neue ist da! Bestens informiert ins kulinarische 2021: 
BOCHUM GEHT AUS! 2021
Ein ganz großer Genuss
ESSEN GEHT AUS! 2021
Die aktuelle coolibri-Ausgabe
Hier geht's zum ePaper.
copyright © 2020 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten.
Da du dich auf unserer Seite angemeldet hast, bekommst du diese E-Mail von uns. Gerne versenden wir unseren Newsletter mit Tipps zur Freizeitgestaltung in der Rhein-Ruhr-Region auch weiterhin an dich. Solltest du das nicht wollen, kannst du dich jederzeit über den Unsubscribe-Link (unten) abmelden.  
Ausführliche Datenschutzerklärung
Impressum

Unsere Adresse ist:
neues@coolibri.de
Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG
Westenhellweg 86-88
44137 Dortmund
Germany
Add us to your address book


Hier kannst du den Newsletter abbestellen