Copy
Liebe Recruiter*innen,

der Anbieter Talk'n'Job prognostiziert, dass wir in 2 Jahren alle nur noch per Voice Bewerbung rekrutieren werden. Naja, das wird sich zeigen. Aber auf jeden Fall ist dieser Recruiting Trend es Wert, dass wir ihn uns einmal genau anschauen. Denn einfacher geht es für den Bewerber wirklich nicht als seine Bewerbung ins Smartphone zu sprechen:
 

Recruiting Trend 2020: Die Talk’n‘Job Voice Bewerbung per Spracheingabe


Eure Karriereportale solltet ihr nicht nach Bauchgefühl bewerten ("Och joa, ist doch ganz gut"), sondern nach messerscharfen Kriterien, die euch ganz klar vor Augen führen, wo ihr damit wirklich steht. Und diese Kriterien liefert Marie Dürbusch in ihrer Bachelorarbeit für die TH Brandenburg. 10 Webseiten hat sie nach einem Katalog bewertet, der auf alle Branchen anwendbar ist. Mit größtenteils bedenklichem Ergebnis:
 

So findest Du heraus, wie gut das Karriereportal Deines Unternehmens wirklich ist


In meinem neuen beruflichen Umfeld, dem Krankenhausuniversum, beschäftigt mich nicht nur die Rekrutierung von Pflegekräften, sondern auch die von Ärzten sehr stark. Assistenzarztstellen gehen weg wie warme Semmeln, aber ab Fach- und Oberarzt müssen wir uns ins Zeug legen. Hier habe ich einen Weg ausprobiert, der günstiger als das Headhunting ist und sinnvoller als das Ärzteblatt:


1.742 passende Ärzte in drei Monaten: Headhunter versus Active Sourcing Dienstleister im Ärzte Recruiting


Genießt den Sommer, so gut das in diesem Jahr geht!
Eure Maja
Copyright © 2020 Recruiting to go - Maja Roedenbeck Schäfer, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp