Copy

Groove City pres.
Mädness der Gude live OG instore!
Der Gude aka Maggo macht einen auf Tradition. Gude Tradition, finden wir gud.
Auch mit seinem neuen Soloalbum OG macht er halt für einen Instore Gig bei
freiem Eintritt und hoher Signierfreudigkeit. Der neue Shice ist so dermaßen hice,
Ihr werdet's lieben! 
Montag 26.8. um 18 bis 19 Uhr bei uns. Eintritt frei. 
https://www.facebook.com/events/1363645617133470/




Freddie Gibbs & Madlib: Bandana [Keep Cool LP]

Die Coffee-Table-Platte des Jahres! Der unangenehme Freddie Gibbs ist unangenehmer Typ, echt. Nun ist es so, wie wir alle wissen, dass auch unangenehme Zeitgenossen fantastische Rappers sein können. Seit dem ersten Gangsta-Rapper Schoolly D, weiss man spätestens: Der degoutante Piesack hat einen musikalischen und auch gesellschaftlichen Wert. Begleitet von den besten Madlib-Beats seit Jahren kann dann auch nichts schiefgehen. Hört selbst. Eine solide Gästeliste gibt's obendrauf: Yasiin Bey, Killer Mike, Black Thought, Anderson.Paak  und der ebenso unangenehme Pusha T sind (und jetzt pass auf, das reimt sich) mit von der P....döööö.


Mohamed Lamouri & Groupe Mostla: Underground Raï Love [Almost Musique LP/CD]
Mein neuer Held! Was für eine tolle Stimme dieser Mohamed Lamouri hat: So gebrochen, fragil, bittersüß - unter die Haut gehend ohne Umwege. Seit Jahren kennen den frankoalgerischen Chansonnier zumindest die Metro-FahrerInnen von Paris. Nun haben wir Vinylfreunde aus Hamburg auch die Gelegenheit: Es gibt jetzt ein Album mit Liedgut aus der Feder Cheb Hasnis. Sensitiv und sagenhaft begleitet von der Groupe Mostla um die Pariser Queer-Orgel-Ikone Charlie O. Kaufbefehl! Hört selbst!

 
Christian Scott Atunde Adjuah: Ancestral Recall [Stretch Music 2LP+DL/CD]
Wundersam, komplex und hauntologisch - der Ausnahmemusiker Christian Scott nimmt uns auf eine imaginierte Reise in seine Vorvergangenheit, führt Trap Beats auf den afrikanischen Kontinent, lässt uns über unsere eigenen Gedanken stolpern - man staunt, was so ein Album alles kann! Das ist Abenteuer, das ist Gegenwart - und eine Form des Jazz, die zwischen allen Zeiten und Herkünften fließt. Sagenhaft.


Grup Doğus: s/t [Ironhand LP]
Welch prächtiges Stück unerzählter Musikgeschichte aus - erhm...: München! Die Grup Doğus orientierte sich an der mächtigen Wellte anatolischen Rocks und covert sich durch den Gemüsegarten. Dabei brachten sie es auf eine Kassettenveröffentlichung auf dem Münchner Label Minareci (und eine weitere, auf der sie die Sängerin Semra Sine begleiten). Kraftvoll gespielt und roh unterproduziert bringen sie uns an den eigentlichen Sound dieser eigenen Musikform, die westliche und östliche Stile vereint. So hat es wohl geklungen, wenn Barış Manço oder Cem Karaca live gespielt haben. Leider gab es die Grup Doğus nur kurz: Sie spielte ein paar Konzerte, auch ausserhalb Münchens. Wegen steigender Rassismusprobleme (steht in den Linernotes) löste sich die Band in zwei Teile mit vornehmlich deutschen Mitgliedern und westlichem Repertoire auf. Wir werden dem nachgehen!
Hört! 
Duydum!
Die Platte erscheint offiziell am 26.8.!


Ziad Rahbani: Abu Ali [Wewantsounds LP]
Erste legale Wiederveröffentlichung des sagenhaften libanesischen Klassik-trifft-Disko Klassikers. Zwei epische Stücke, die im nahen Osten jeder kennt. Ein Welthit von der anderen Seite der Welt. Am gleichen Tag aufgenommen, wie "Al Bosta" von Ziad's Mutter Fairuz. Willst Du also die Welt verstehen, so kaufe Dir besser diese Platte!



Damon Locks Black Monument Ensemble: Where Future Unfolds [Int. Anthem 2LP/CD]
Auf den ersten Blick wirkt diese afrozentrische Musikrevue wie aus der Zeit gefallen. Doch ein Blick auf die Nachrichten zeigt: Nichts hat sich geändert, vieles ist sogar schlimmer geworden. Was die Welt braucht, ist Bewusstsein. Und was dieses Album hat, ist Bewusstsein in rauhen Mengen. Opulent arrangiert mit zahlreichen Sängerinnen und Sängern, Tänzerinnen und Tänzern. Die Transformation von Bphne auf TonträgerIn funktioniert zudem hervorragend.



The Roots: The Tipping Point [Urban Legends 2LP]
Lange out of print und endlich wieder da: Ein großes Album der Roots, für das sich die Wege mit dem Ex-Keyboarder Scott Storch kreuzten. Der war zwischenzeitlich zum genialen Hitproducer aufgestiegen (Aftermath und so) und betreibt meinen liebsten Instagram-Kanal. Wunderschön auch das elegante "Somebody's Gotta Do It" mit Jean Grae. Ehrlich gesagt ein Album für die Ewigkeit, das leider in limitierter Auflage wiederveröffentlicht wurde.



Seanie T: Ruff, Rugged And Smooth [Nice Up! LP/CD]
Aus der Reihe: "Selbsterklärende Albumtitel" kommt dieser South-Londener Beitrag zur reggaefizizierten UK-Rapkultur. Produziert von der Hamburger Nase DJ Suro und featuring Roots Manuva — also Respekt bidde, ab in den Plattenladen und kaufen das Ding!



Chuck D: feedBLACK (7inch edit) / Blacknificent [Remixx) [Origu 7inch]
Das ja'n Hammer, dass unser Freund Gu aus Kiel eine 7inch von Chuck D rausbringt.
Sein kleines Label strotzt ja eh vor toller Hervorbringungen. Und jetzt Chuck D aka
einer der wichtigsten Menschen der Menschheitsgeschichte. 300 Exemplare oder so.
Toll! (ist gar kein Ausdruck!!!).


Daddy-O: Psychedelic Sally b/w Stress feat. R.A. The Rugged Man  [Origu 7inch]
Co-Legende Daddy-O von Stetsasonic legt auch gleich eine zweite Origu-Single nach.
Wie immer mit A- und B- Seite.


Sarah Davachi & Ariel Kalma: Intemporel [Black Sweat LP]
Dieses Album ist so gelungen, es macht mich fertig. Das ist keine herkömmliche Eastern-Meditative-Drone LP, sondern ein schwebendes Gespräch zwischen zwei oszillierenden Charakteren. Ein Moment, ein Tag und eine Tür zur Ewigkeit. 


Brussels Art Quartet: Voir b/w Four Paul S. [Cacophonic 7inch]
Mit Verve gespielter Jazz - furios und schnell vorbei. Eine tolle Jazz-7inch!


Comar (der Ranzer): Zu Haue [self released LP+DL]
Dieser Bielefelder Rapper kam mit dem Fahrrad nach Hamburg, um seine selbstverlegten Platten zu hustlen. Das ist Einsatz, das ist vorbildlich vong der Ökobilanz hair und überhaupt. Dass das kein sexisitischer Nazigangstaspackenhuähnsohn ist, versteht sich von selbst. Ab jetzt bei uns zu Hause, die Platte. Das ist dann auch sowas wie die Geschichte des Tages...wobei: Irgendwas kommt noch, ich kann es spüren. Seid dabei, kommt rum und kauft Platten! Danke für's Lesen!

Euer Booty Carrell


PS: im VVK
8.9. Frau Hedi's Groove City Party
14.9. Witten Untouchable Waagenbau
26.9. Large Professor (!!!) Waagenbau
29.9. Joe Armon Jones Knust
5.10. T9 Häkken
12.10. Beat Battle Digginsack Stellwerk
12.10. Derya Yildirim & Grup Simsek, Knust
20.10. Nubya Garcia, Knust
24.10. Negroman Häkken
2.11. Morlockk Dilemma  Häkken
16.11. Promoe Waagenbau
30.11. Slowy & 12Vince Waagenbau
10.12. Artifacts Waagenbau
Link
Facebook
Link
Discogs
Copyright © 2019 Groove City Recordstore, Inh. Marga Glanz, All rights reserved.


Our mailing address is:
Groove City Recordstore
Inh. Marga Glanz
Marktstr. 114
20357 Hamburg
Germany

visit groove-city dot com
info@groove-city.com
Tel: +49 404302149

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

 






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Groove City Recordstore · Marktstr. 114 · Inh. Marga Glanz · Hamburg 20357 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp