Copy
View this email in your browser

Veranstaltungsreview

 Digitalwerkstatt mit der Kreishandwerkerschaft Köln und dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk
 

Liebe Leserinnen und Leser, 

Handwerk neu denken!


Sie wissen, dass mich die inflationäre Nutzung des Begriffs „Digitalisierung“ nervt. „Digitalisierung“ wird im politischen Bereich oft als Schlagwort genutzt für Lösungen, die man dann wiederum oft nicht konkret formulieren kann und allenfalls nur recht oberflächlich skizziert. Hauptsache man ruft „Digitalisierung“. „Digitalisierung“ wirkt wie das Goldene Kalb, um das alle tanzen und von dem sich alle Heil versprechen, ohne genau zu wissen, was gemeint ist.

„Digitalisierung“ ist aber kein Goldenes Kalb, auch wenn der Begriff oft pseudoreligiös gebraucht wird. Der schlechte, unsachgemäße Gebrauch liegt eher an den vielen Missionaren der neuen Zeit, die sich im besten Falle durch Halbwissen auszeichnen. Mit Digitalisierung bezeichnet man eine wirkliche, positive und sehr konkrete Veränderung der Wirtschaft, deren Tendenz schon Jahrzehnte klar erkennbar war. Durch die Digitalisierung können viele Probleme unserer Zeit gut und zielgerichtet gelöst werden.

Die MIT Köln hat es sich zur Aufgabe gemacht, „Digitalisierung“ konkret und chancenreich zu beschreiben. In unserer Digitalwerkstatt am 5. Februar in Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft Köln und dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk (handwerkdigital.de) in Koblenz haben wir dies für das Handwerk gezeigt. Unser Referent Christoph Krause (christophkrause.com) vom Kompetenzzentrum, der sich selbst als „Schnellredner“ bezeichnet, machte seiner Selbstbezeichnung alle Ehre und startete ein Feuerwerk umgesetzter, digitaler Geschäftsideen.

Krause machte vorab deutlich: „Die Hand verschwindet nicht, nur die Rahmenbedingungen für das Handwerk ändern sich.“ Handwerk bliebe auch in Zeiten der Digitalisierung Handwerk.

Digitalisierung bei vollen Auftragsbüchern bedeute, sich nachhaltig aufzustellen und zum Beispiel die Produktivität einzelner Prozesse kurz- bis mittelfristig zu erhöhen, um Kapazitätsengpässen begegnen zu können. Wie? Einzelne Handwerker könnten sich anders positionieren wie zum Beispiel diebrotpuristen.de, die nicht mehr mitten in der Nacht aufstehen müssten und trotzdem Bäcker seien. Auch im Metzgerhandwerk gibt es entsprechende Beispiele, neue Kundenerlebnisse zu schenken wie Fleischexperience bei der-ludwig.de oder online-metzgerei.de. Im Holzbau zeige holzgespuer.de, deren Gründerin an dem Workshop teilnahm und aus erster Hand berichten konnte, wohin der Weg der Schreiner im Sinne der digitalen Abfrage der Kundenwünsche gehen könnte. Das Produkterleben steht auch hier im Vordergrund. Nomes est omen.
Digitalisierung bedeutet, aus Kundensicht einen Mehrwert 4.0 schaffen. Dies schaffen auch Plattformen, die Gewerke zusammenbringen wie banovo.dehandwerkermeister.de etc. Denn die Trennung der Gewerke ist aus Kundensicht oft schwer erkennbar und auch schwierig abzustimmen. Wenn man ein neues Bad möchte, möchte man ein neues Bad und nicht die einzelnen Gewerke wie Trockenbau, Sanitär-Heizung-Klimatechnik (SHW), Fliesen etc. einkaufen.

Auch Lagerhaltung im B2B kann auf Plattformen in Kooperation gemanagt werden. Im Aufbau ist materialrest.de, eine Plattform, die genau diese Möglichkeit angeht. Der Austausch für Kapazitäten mit anderen Betrieben wird beispielsweise über Checkandwork.de gelöst, um in den Zeiten voller Auftragsbücher eigenen Engpässe überwinden zu können mit Hilfe einer Kooperation.

Soweit ein Ausschnitt der während des Workshops vorgestellten Lösungen. Von einem wahren Feuerwerk kann man schlecht berichten, man muss es erleben.

Natürlich möchten wir auch dem Ehepaar Kirchner vom Kolping Bildungswerk danken, die durch ihr Projekt „Handwerk 4.0 Digitalisierungs-Führerschein“ (www.digitalisierungsfuehrerschein.mit.li) für uns der Impulsgeber waren, eine solche Veranstaltung durchzuführen.
Handwerk und Digitalisierung: Dass mir die Veranstaltungen der MIT Köln stets gefallen ist klar. Aber dieser Workshop war besonders, denn nach einem Impuls erarbeiteten verschiedene Gruppen digitale Geschäftsmodelle (Hilfsmittel: Business Model Canvas). Da diese natürlich sehr konkret waren, ergaben sich viele gute Kontakte, um die verschiedenen Ansätze im Nachgang umzusetzen. Das bringt die Teilnehmer und das Handwerk insgesamt weiter und trägt dazu bei, Köln zukunftsfähig zu machen. 

Damit die vielen guten Ideen direkt in die Umsetzung gehen können leiten wir die Einladung zum Hackathon Handwerk am 3. und 4. April in Köln weiter -> https://lp.hackathon-handwerk.koeln/

Mit kölschem Gruß

Ihr
Karl Alexander Mandl 
Kreisvorsitzender MIT Köln
Hat Ihnen der Kölner Wirtschaftskommentar gefallen? Haben Sie Anmerkungen, Anregungen etc.? 

Dann schreiben Sie mir: wirtschaftskommentar@mit-koeln.de

Der Kommentar spiegelt nicht zwingend die Meinung der MIT Köln wider, sondern stellt die persönliche Meinung des Autors dar. Die MIT Köln behält sich vor, Leser-E-Mails – auch auszugsweise – zu veröffentlichen, damit in diesem Format ein fairer Diskurs möglich ist. Zugleich machen wir darauf aufmerksam, dass aufgrund der besseren Lesbarkeit vorzugsweise das generische Maskulinum Verwendung findet.

Sie haben den letzten Kölner Wirtschaftskommentar verpasst? 

Hier geht es zum Archiv: www.bit.ly/Wirtschaftskommentar11-18

Jetzt Mitglied werden und MIT:entscheiden

Bringen Sie Ihre eigene Lebenserfahrung in politische Debatten ein! Entwickeln Sie mit uns die Rahmenbedingungen für Unternehmen und Bürger nach den Grundsätzen der Sozialen Marktwirtschaft! Transportieren Sie Ihre Meinung von der Orts- und Kreisebene bis hinauf in die Landtage, den Bundestag und das Europäischen Parlament. Profitieren Sie von der Stärke unserer Vereinigung, den zahlreichen Events und dem unternehmerischen MIT-Netzwerk.

Mitgliedsantrag
Fotos: MIT Köln 

Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Köln
Unter Taschenmacher 2
50667 Köln

Email: info@mit-koeln.de
Telefon: 0221 9215770


Sie können sich jederzeit aus diesem Newsletter austragen: Austragen






This email was sent to <<E-Mail-Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
MIT der CDU Köln · Unter Taschenmacher 2 · Köln 50667 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp