Copy
View this email in your browser

Es war einmal im April 2019,

da tippte ich die ersten Zeilen eines neuen Manuskripts in mein Schreibprogramm.

Damals trug es den Titel "Wahre Götter" und die Idee war, zwei faule Piloten in einem futuristischen Großkonzern darzustellen.
Wenn ich das heute gegenlese, schüttele ich nur schmunzelnd den Kopf. Ich sollte es löschen.
 

Des Pudels Kern ...

Einige Aspekte von damals überdauerten die Zeit.
Zum Beispiel die Prämisse des Buches: "(Selbst)Erkenntnis führt zu Freiheit."
Des weiteren hat die Wissenschaft Quantentechnologie beherrschbar gemacht und die Protagonisten treten in Kontakt mit ungewöhnlichen Außerirdischen.

Je länger man sich dem Schreibprozesses hingibt, je deutlicher kristallisieren sich die markanten Themen heraus, die eine Geschichte eigentlich erzählen will. 
Ähnlich einem Bildhauer, der in einem Marmorblock die Essenz seiner Skulptur erkennt und sich beim Meißeln von den Eigenheiten des Steins leiten lässt.

Heute weiß ich: im Text von damals lagen eine dystopische Gesellschaftsform, die Erforschung des Bewusstseins und ein Teufelspakt verborgen.
 

Stur voran ...

Vor einem Jahr dachte ich bereits, der Roman wäre fertig und ich plante sogar schon die Veröffentlichung. Das stellte sich als naiv heraus.

Dann erhielt ich wertvolles Feedback von sechs Testlesern.
Ich überarbeitete den Roman und musste einsehen, dass er noch nicht bereit war.

Dann ging es in ein Story-Coaching mit meinem lieben Mentor Florian Führen.

Die Wirkungs seines Feedbacks nenne ich liebevoll "Soul Crushing".
An diesem Punkt wollte ich schon aufgeben.
Zu viel hatte ich geschrieben, geändert, neu geschrieben und wieder geändert.

Schließlich las meine liebe Frau das Manuskript ein weiteres Mal vorsichtig gegen. 
Diesmal näherten wir uns dem Ziel und Hoffnung kehrte zurück.

Schließlich und endlich lektorierte Florian im November 2020 das Manuskript.
Im Dezember startete dann das finale Korrektorat, um die letzten Fehler zu beseitigen.

Über 20 Monate später also scharrt "Piloten des Zorns" mit teuflischen Hufen, um endlich veröffentlicht zu werden:
 

Am 30.01.2021 ist es soweit!

Merk dir den Tag unbedingt vor.

Der Oberhammer ist, dass wir am Release-Wochenende eine Release-Party mit Christian Quitschke und Nessy über den Twitch-Kanal lastgeektonight veranstalten werden.
Schaut unbedingt gleich auf ihrer Website vorbei und gönnt euch eine Folge, z.B. das Interview mit Ralph Ruthe.
 

Liebe Grüße und ein vor allem gesundes und glückliches Neues Jahr 2021.

Dein
Lew Marschall

PS: Fallst du es noch nicht tust: Folge mir gerne auch auf Instagram und besuche die Website zum Roman.
Hier im Newsletter gibt es eine frühe Illustration von Filip, dem Cyborg-Piloten und Helden des Romans.
Wie findest du es?

Im Buch gibt es die finale Version und auch Poster sind in Planung.
Copyright © 2021 Patrick Pissang, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp