Copy

Mobile Urban Cinema
OPEN-AIR KINO | 8. SEPT. – 5. OKT.


Der Kölner Kultursommer ist noch nicht vorbei: „Mobile Urban Cinema“ präsentiert Filme, draußen und an ungewöhnlichen Orten, wir setzen gerne auf das kurze Format und auf den Austausch mit Filmschaffenden und Mitwirkenden.

OPEN-AIR KINO | 8. SEPT. | ATELIER MOBILE: 
Kurzfilme KHM: Schafe, Schiffe, Sommerhitze & Heimathafen Köln. 

„Atelier Mobile“: die neue Location, zwischen Südbrücke und
Rodenkirchener Brücke an den Rheinwiesen gelegen, ist Spielstätte für Musik, Theater, Performance und mehr. Die Lage direkt am Strom gibt den stimmungsmäßigen Rahmen vor: wir präsentieren  eine Auswahl von Kurzfilmen der “Kunsthochschule für Medien“ (KHM).

Mehr zum Programm: 
https://www.facebook.com/events/357326116064984
Adresse:  Atelier mobile Open-Air / Alfred-Schütte-Allee 165, 51105 Köln
(Pollerwiesen zwischen Südbrücke und Rodenkirchener Brücke)

OPEN-AIR KINO | 14. SEPT. | BAUFELD 12:
Kalk im Film 

Eine weitere Location ist das „Baufeld 12“ in Köln Kalk – ein Komplex aus drei Gebäuden, die von der GAG als „Pop-Up-Ateliers“ für die kulturelle Zwischennutzung freigegeben wurden - die „Wäschewiese“ im Innenhof vermittelt die Atmosphäre früherer Wohnverhältnisse der Nachkriegszeit. In dieser Kulisse stellen wir filmische Impressionen aus einer Zeit vor, als Kalk noch stolzer Sitz industrieller Fertigung war, und wir sprechen über den urbanen Wandel. WDR-Beiträge, präsentiert von Stephanie Wüster-Bludau  („Köln im Film“), porträtieren unter anderem die Chemische Fabrik Kalk, die Halle Kalk, die Batteriefabrik Hagen aber auch jugendlichen Alltag. 


Mehr zum Programm:
https://www.facebook.com/events/4464587730259449
Adresse:  Gebäudekarree zwischen Dieselstrasse/Steinmetzstrasse/Lilienthalstrasse
Eingang: Lilienthalstrasse 20, 51103 Köln 
 
OPEN-AIR KINO | 24. SEPT. | BAUFELD 12:
(Post-)Migrantische Perspektiven in Kalk  

Ebenfalls im „Baufeld 12“: ein Abend rund um die postmigrantische Stadtgesellschaft, um Flucht und Migration. Das Ankommen von Neukölner*innen ist ebenso Thema wie auch weiter zurückgreifende Einwanderungsgeschichten und das Selbstverständnis von Kalker*innen „mit Migrationshintergrund“.
Wir zeigen Kurzfilme in Kooperation mit dem Integrationshaus und der KHM, und wir sprechen mit Filmschaffenden, Multiplikator*innen und der Nachbarschaft.

Mehr zu Programm & Gästen bald hier:
https://www.facebook.com/mobileurbancinema
Adresse:  Gebäudekarree zwischen Dieselstrasse/Steinmetzstrasse/Lilienthalstrasse
Eingang: Lilienthalstrasse 20, 51103 Köln 
 
OPEN-AIR KINO | 23. SEPT. | "ALLERWELTSHAUS 2.0":
Bikes vs. Cars

Ort Nummer drei: Die Geißelstrasse 3-5 in Ehrenfeld beherbergt das älteste Schulgebäude im Stadtteil; demnächst wird diese Adresse neuer Sitz des „Allerweltshaus“: Das traditionsreiche interkulturelle Zentrum im Herzen des Veedels verlässt seinen Stammplatz in der Körnerstrasse und zieht ein paar Straßen weiter. Vor Beginn der Bauarbeiten kann der vormalige Schulhof kulturell genutzt werden: gemeinsam mit dem engagierten Mindjazz-Filmverleih, der ebenfalls in der Geisselstrasse ansässig ist, zeigen wir „Cars vs. Bikes“ und diskutieren die aktuelle Fahrrad- und Verkehrssituation.  

Mehr zu Programm & Gästen bald hier:
https://www.facebook.com/mobileurbancinema
Adresse: Geißelstrasse 3-5, 50823 Köln
 
 
OPEN-AIR KINO | 5. OKT. | KUNSTBOOT LADY STAHL:
Moby Dick im Rhein

Der Spielort zum Abschluss der Filmreihe ist das im Rheinauhafen vor Anker liegende Kunstboot „Stahl“ – der vormalige „Torpedofänger“ wird von dem Künstler und Galeristen Rolf Hartung für feinste Kulturveranstaltungen auf kleinstem Raum genutzt. Hier zeigen wir Stephan Koesters Doku über den legendären „Weissen Wal“, der 1966 den verdreckten Rhein hinaufschwamm – und Tierschützer:innen, Umweltaktivist:innen und die Lokalpolitik mobilisierte. Aktueller kann man nicht enden: Der passende Film zum Bundestags-Walkampf!

Mehr zum Programm bald hier:
https://www.facebook.com/mobileurbancinema
Adresse: Marina Rheinauhafen, Bayenstr. 28a, 50678 Köln 
 
Die Veranstaltungen beginnen jeweils mit Anmoderation ca. 19:30 Uhr,
Filmbeginn ist kurz nach Sonnenuntergang, Einlass ist ab 19:00 Uhr.
Kontakt: mobileurbancinema@gmx.de 
 
Programm unter:
facebook.com/mobileurbancinema

Programmkurator Amin Farzanefar

Förderer & Partner:







This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
CrossCultureCologne · Deutzer Freiheit 60 · Köln 50679 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp