Copy

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,
liebe Freundinnen und Freunde von Tüpisch Türkisch.
  
am 14. März endet offiziell die diesjährige 15. Jubiläumsausgabe von „Tüpisch Türkisch“. Der Fokus lag auf Filmmacherinnen und starken Protagonistinnen, ein weiteres Thema war nachhaltiges Wirtschaften. Einige Filme werden noch ein paar Tage länger im Stream zu sehen sein, alle Filmgespräche verbleiben zum „Nach-Schauen“ auf unserer Webseite.

Zum Festival-Abschluss weisen wir gerne auf zwei Favoriten der türkischen Filmfestivals hin: „In The Shadows“ von Erdem Tepegöz besticht durch seine Bildsprache und Atmosphäre und präsentiert mit Numan Acar und Vedat Erincin zwei international erfolgreiche deutschtürkische Schauspieler. „Love, Spells and all that erhielt jeweils drei Hauptpreise auf den wichtigen Filmfestivals von Antalya und Istanbul, darunter die „Goldenen Tulpe“ 2020. Vor der malerischen Kulisse der Insel Büyükada erzählt er von der Liebe zweier Frauen, die sich nach Jahrzehnten der Trennung wiederbegegnen. Wir freuen uns sehr, den Regisseur Ümit Ünal am Samstag zum Online-Talk zu begrüßen, der Livestream läuft ab 18:00 auf unserer Facebookseite. Dort kann man auch direkt Fragen und Kommentare an Ümit Ünal posten.

Mit unserer ersten Online-Ausgabe konnten wir ein breites Spektrum an Filmen aus der Türkei  diesmal auch deutschlandweit einem Publikum präsentieren. Aber natürlich freuen wir uns auf ein Wiedersehen in unserem Kölner Kino Filmforum NRW!

Ihr Festival-Team
Lale Konuk & Amin Farzanefar 
 

Zur Streaming-Plattform

In The Shadows (Gölgeler Içinde)


Eine nahe Zukunft: Arbeiter*innen verrichten, überwacht von einem Kamerasystem, scheinbar sinnlose Tätigkeiten in einer abgewrackten Mine. Zait freundet sich mit einem neuen Kollegen an und beginnt nach dessen spurlosen Verschwinden, den ganzen Apparat zu hinterfragen.

Zum Spielfilm »

Love, Spells and All That (Aşk, Büyü vs.)

Büyükada, eine der malerischen, Istanbul vorgelagerten Prinzeninseln: zwei Frauen begegnen einander wieder. Eren und Reyhan hatten als Teenager eine Liebesaffäre, doch die Beziehung zwischen der Tochter eines einflussreichen Parlamentsabgeordneten und der seines Hausmeisters war verboten, die beiden wurden auseinandergerissen.

Zum Spielfilm » 

PRESSE & Tickets

Pro Film fällt eine Nutzungsgebühr von 5 € an, die direkt über die Streaming-Plattform bezahlt wird.  5 Tickets können zum Sonderpreis von 15 € erworben werden. In diesem Falle schreibt uns eine Mail an info@tuepisch-tuerkisch.de und wir schicken euch eine Bankverbindung. Nach Zahlung per Überweisung, macht ihr einen Screenshot und ihr erhaltet eine Mail mit fünf Gutscheincodes. Kontakt » 

Gespräche live auf Facebook

Diesen Samstag am 13. März findet das Filmgespräch mit dem Regisseur Ümit Ünal um 18 Uhr statt, dass wir über Facebook streamen. Alle Filmgespräche können auch nach-geschaut werden.

Zu den Filmgesprächen »

Wie kann man streamen?

Die Nutzung des Streams ist ganz einfach: Die Filme können ab dem 26. Februar bis zum 14. März 21 über unsere Webseite gekauft und sofort gestreamt – also online gesehen – werden. Sie stehen nach dem Kauf 48 Stunden lang zur Verfügung.  Zur Ticketseite » 

Rückblick auf 15 Jahre

Tüpisch Türkisch entstand 2006 aus einer Idee im Arkadas Theater/Bühne der Kulturen in Ehrenfeld und machte an verschiedenen Spielorten Stationen Halt, bis es 2014 eine neue Heimat im Filmforum gefunden hat. Trailer » 

Facebook
Website
Zuschaueranfragen






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
CrossCultureCologne · Deutzer Freiheit 60 · Köln 50679 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp