Copy
Lesen Sie die Mail in Ihrem Browser szmtag iomb_np

Moin Moin <<Vorname>> <<Nachname>>,

im Grunde genommen haben die beiden Angebote nicht viel miteinander gemein. Schon gar nicht, wenn man allein das Zahlenwerk betrachtet – der Unterschied liegt bei etwa 119 Millionen Euro. Während der HSV in Person von Präsident Marcell Jansen das 120-Millionen-Euro-Angebot von Klaus-Michael Kühne abgelehnt hat (+), hatte der HSV seinerseits am Ende eines langen Pokers mit seiner Offerte an den belgischen Klub Zulte Waregem Erfolg.

Jean-Luc Dompé ist da, unterschrieb im Volkspark bis 2025 und könnte bereits im Spiel gegen Darmstadt am Freitagabend im Kader stehen. Endlich, dürften viele Fans unter Ihnen sagen, endlich hat der HSV seinen fünften Sommer- Neuzugang präsentiert. Doch damit muss noch nicht Schluss sein, denn der HSV könnte auf der Suche nach Verstärkung auch in Frankreich fündig werden.

Wie die Ablehnung der 120-Millionen-Euro-Offerte ein wenig weiter östlich, in der Schweiz – Klaus-Michael Kühnes Heimat – angekommen ist, ist nicht verbrieft. Eine Gemeinsamkeit dürfte die Absage an den Milliardär dann aber doch mit der Zusage von Dompé an den HSV haben: Ein Großteil der Fans wird sich über beides gefreut haben. Fehlt nur noch der Jubel über einen Dreier gegen Darmstadt.

Ihr Tim Meinke

Die Eintrittskarte zu allen Inhalten auf MOPO.de - jetzt mit MOPO+ am Ball bleiben!
„Er passt ideal”: Dompé beim HSV direkt mittendrin
Für die Abwehr: Der HSV jagt diesen Millionen-Franzosen
„Klares Ziel”: Warum Darmstadt vor HSV-Knipser Glatzel zittert
HSV-Juwel Megeed: Nachschlag am 17. Geburtstag?
Wegen Sanierung des Volksparkstadions: Stadt Hamburg zeigt sich gesprächsbereit
„Win-Win-Situation” beim KSC: Warum Ambrosius zum HSV-Gegner wird
Darum ist HSV-Keeper Heuer Fernandes das Nonplusultra der 2. Liga
HSV-Boss Jansen: Absage an Kühne, Vertrauen in Vorstand, Aufstieg Pflicht
Stadion-Sanierung: HSV-Hauptsponsor wird zu Wüstefelds Goldesel
Kommentar: Kühnes Lockmittel für die HSV-Fans sind perfide und toxisch
Zum Schluss noch ein Tipp aus dem MOPO-Shop

TOOOOOOOOR!!! Und zwar eines für den Garten oder den Strand - geeignet für Alt und Jung, Flanke Manni Kaltz, Kopfball Horst Hrubesch - alles geht mit diesem Falttor. Egal wo Sie es aufstellen - Sie zeigen Fahne (und Stil) mit Raute und natürlich dem Schriftzug "NUR DER HSV"

Zum HSV-Tor
Beamte dabei: DFB lässt zwei Tresore knacken – der Inhalt überrascht
„Körperverletzung und Sachbeschädigung“: Polizei befragt Ronaldo nach Ausraster
Wahnsinns-Zahlen! LeBron James ist jetzt neuer Kohle-König der NBA
„Ablöse bei 150 Millionen“: Matthäus schwärmt von Bayern-Star
Streit zwischen Tuchel und Conte – Kroos findet das „ziemlich geil“
Ronaldo kündigt Erklärung an und schießt wieder gegen die Medien
Nach Münchener Gold-Nacht: „Deutsche Leichtathletik lebt“
Visa-Probleme: Dänen-Jatta darf nicht zu Europapokal-Spiel reisen
Elon Musk sorgt für Twitter-Erdbeben: „Ich kaufe Manchester United”
Gold-Gina musste nach Sturz bei EM-Triumph ins Krankenhaus
MOPO.de
MOPO.de
Facebook
Facebook
Instagram
Instagram
Twitter
Twitter
PS: Falls Ihnen unser HSV-Newsletter gefällt, leiten Sie ihn gerne an Familie, Freunde und Kollegen weiter. Und falls Sie diese Mail weitergeleitet bekommen haben:
Hier kostenlos abonnieren
Copyright © 2022  Hamburger Morgenpost 

Sie haben sich auf 
MOPO.de
 für diesen Newsletter angemeldet. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen, Impressum, Datenschutz
 
Morgenpost Verlag GmbH
Barnerstraße 14 | 22765 Hamburg
Tel.: 040 / 80 90 57 - 0
AG Hamburg HRB 37743 

 
Geschäftsführung: Arist von Harpe
Chefredakteur: Maik Koltermann

Fügen Sie MOPO.de zu
Ihren Kontakten hinzu.


Um den Newsletter abzubestellen, 
klicken Sie bitte hier.
Ihre persönlichen Einstellungen 
können Sie hier ändern.